Navigation überspringen

Praxen für Ergotherapie Zieger GbR in Schorndorf:
Linkshänder-Beratung: Umfassende Hilfestellung bei den Problemen des Alltags

Unsere Gesellschaft ist nach wie vor durch Rechtshänder geprägt. Dabei liegt der Anteil der Linkshänder in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 10 % und 15 %. Trotz dieses Anteils hat die Einschätzung der Händigkeit gerade für Eltern, Erzieher und Pädagogen eine wichtige Funktion. Dabei wird der Linkshändigkeit nach wie vor unterstellt, dass es sich um einen Zustand handelt, der eine Besonderheit darstellt.

Umschulung im Erwachsenenalter

Linkshänder, die sich selbst, durch das Umfeld oder die Gesellschaft zum Rechtshänder umgeschult wurden, können Probleme im Selbstbild, psychosomatische Beschwerden, oder eine unsichere Persönlichkeit entwickeln.
In diesem Fall ist es sinnvoll, neben einer adäquaten Arbeitsplatzgestaltung und das sowohl im häuslichen wie auch im beruflichen Kontext, eine Rückschulung auf die ursprüngliche Linkshändigkeit vorzunehmen.
Hier bedarf es der Hilfestellung des Therapeuten, um den Schritt der Umstellung erfolgreich durchführen zu können.

Entwicklung der Händigkeit im Kindesalter

Kinder lernen am Modell. Da unsere Umwelt geprägt ist durch Rechtshändigkeit, stellt die Linkshändigkeit etwas Außergewöhnliches dar. Deswegen schulen sich viele Kinder selbstständig zum Rechtshänder um. Das führt in der schulischen Laufbahn häufig zu folgenden Problemen

  1. Gedächtnisstörungen
  2. Probleme beim Lesen und der Rechtschreibung
  3. Unsicherheit bei der Einschätzung, ob es sich um rechts oder links handelt
  4. schnellere Ermüdbarkeit
  5. Probleme bei der Konzentration

Bei diesen Aspekten benötigen Kinder häufig Hilfestellung, um die Arbeitsplatzgestaltung so durchzuführen, dass hier kein Nachteil entsteht.

Aus diesen sogenannten primären Folgen der Umschulung in einer Gesellschaft, die durch Rechtshänder dominiert wird, können sich Sekundärfolgen, wie z.B. orthopädische oder psychosomatische Beschwerden entwickeln.

Beratung für Betroffene

Die Beratung zielt immer auf einen ganzheitlichen Ansatz in der Begleitung ab: Dieses bedeutet, dass manchmal

  • das Umfeld beraten wird, die Linkshändigkeit in die Förderung zu integrieren,
  • dass Erzieher und Lehrer angeleitet werden, Kinder optimal zu unterstützen
  • der Betroffene selbst unterrichtet wird, wie er mit seinen Herausforderungen am besten umgehen kann
  • oder wie Hilfsmittel für den Alltag und den Beruf eine gute Hilfestellung sein können.

Der 13. August ist der Tag der Linkshänder, unsere Gesellschaft wird diesen Tag noch lange benötigen, um alle Menschen von Anfang an zu integrieren. Linkshänder-Beratung ist eine wichtige Hilfestellung einen guten Weg für Links-dominante Menschen für alle Facetten des Alltags zu finden.

Wir bieten in unserer Praxis eine Beratung für Linkshänder an

Aufklärung über Linkshändigkeit und Folgen der Umschulung der Händigkeit

  • Verhinderung von Umschulung der Händigkeit
  • Hilfestellungen an Eltern und auch an Angehörige von Fachberufen im Umgang mit linkshändigen Kindern und Erwachsenen
  • Hilfestellungen für umgeschulte Linkshänder
  • Hilfestellungen bei der Rückschulung der Händigkeit und deren wissenschaftlichen Absicherung sowie  Sammeln der Erkenntnise
  • Arbeitsplatzgestaltung und Gerätschaften für Linkshänder